ViersenerFohlenliebe '98 ViersenerFohlenLiebe '98
offizieller Fanclub von Borussia Mönchengladbach
ViersenerFohlenliebe '98

» Home

Auf ein weiteres Jahr in der Beletage des Deutschen Fußballs - [06.04.2010]
   von Klöthe
 
Nicht wieder sondern immer noch!

Trotz einer typischen Saisonleistung in Stuttgart ist Gladbach der Klassenerhalt nur noch theoretisch zu nehmen. Die faktische Rettung ist nur noch eine Frage der Zeit, das spielt Max Eberl natĂŒrlich bei der Kaderplanung fĂŒr die Saison 2010/11 in die Karten.
 

Bochum, 1. Spieltag: Die mitgereisten AnhĂ€nger Borussias mussten sich bis zur Halbzeit permanent kneifen. War das unsere Borussia, die mit den NeuzugĂ€ngen Arango und Bobadilla auflaufend, den Ruf der AuswĂ€rtsdeppen direkt im ersten Anlauf verstummen lĂ€sst? Ja, es war unsere Borussia ? und zwar die Typische: aus einem 3:0 ein 3:3 gezaubert. Wie des Öfteren in der Saison, wurde so ein Vorsprung nicht ausgenutzt.

Viele sicher geglaubte Siege und Punkte gingen so verloren, wenn alles glatt gelaufen wĂ€re, wĂŒrde man jetzt rein rechnerisch um Platz sechs mitspielen.

In diese optimistische EinschĂ€tzung fallen allerdings auch die Erfolge, die man vor der Saison nicht einkalkulieren musste. Siege in Hamburg und zu Hause gegen den HSV, Sieg gegen Schalke, mit von QuĂ€lix befehlten abschließenden GymnastikĂŒbungen der Schalker im Mittelkreis, Sieg in Frankfurt, den man jetzt erst zum schĂ€tzen weiß, wenn man bedenkt, dass die Eintracht noch um einen Platz im internationalen GeschĂ€ft kĂ€mpft.

Die KuriositÀten gegen Bremen (4:3) und Hannover (5:3, mit drei wunderschönen Eigentoren) wollen wir an dieser Stelle auch nicht verschweigen.

Zöge man diese Punkte von der derzeitigen Ausbeute ab, könnte man sich mit seinem Tabellennachbarn Hertha die Hand geben.

Es hĂ€tte bei allen vergebenen VorsprĂŒngen demnach wesentlich schlechter aussehen können, sodass wir im Endeffekt doch zufrieden sein mĂŒssen, nicht mehr ernsthaft mit dem Abstieg etwas zu tun zu haben.

Wie heißt es so schön: Am Ende der Saison gleicht sich alles wieder aus.

Nun wird die Kaderplanung vorangetrieben. Mit Bamba Anderson wurde einer der besten Innenverteidiger der 2. Liga verpflichtet. Ein guter, junger Spieler, der hinter Brouwers und Dante als feste Nummer drei auch ins kalte Wasser geschmissen werden kann ? mit Potenzial nach oben. Im Fokus steht auch De Camargo, der eher ein ballhaltender StĂŒrmer Ă  la Colautti ist (endlich ist er weg), ihm aber fußballerisch Einiges voraus haben dĂŒrfte. Vier Mios sind allerdings auch ein stolzer Preis. Fehlt noch ein StĂŒrmer, der auch mal fĂŒr 15 Tore in der Saison gut ist. Meine Favoriten wĂ€ren Janko von RB Salzburg oder Ramos von Hertha. Gegen Almeida hĂ€tte ich auch nichts ? aber diese Spieler sind leider noch nicht finanzierbar. Ich vertraue auf Eberls HĂ€ndchen der Vorjahre und freue mich auf eine Saison 2010/11 in der ersten Bundesliga.

Und vielleicht kommen wir ja ĂŒber die Fairplay-Wertung noch in den Europapokal...

... zuletzt 06.04.2010 12:04:20 geändert von Klöthe
Name:   Passwort: 
© Viersener FohlenLiebe '98   || ^