ViersenerFohlenliebe '98 ViersenerFohlenLiebe '98
offizieller Fanclub von Borussia M├Ânchengladbach
ViersenerFohlenliebe '98

» Home

Komm, hol das Lasso raus... - [02.12.2007]
   von Kl├Âthe
 

Stulle und Kl├Âthe lie├čen es sich nicht nehmen und machten sich stellvertretend f├╝r die Fohlenliebe auf den Weg ins beschauliche Hessenland.
 


Wir waren zwei von insgesamt 12.066 Zuschauern in der ausverkauften, neuen Brita-Arena. Bewaffnet mit zwei Stehplatz-Karten hatten wir sogar noch Gl├╝ck, dass wir um 18.01 Uhr in den ├╝berf├╝llten Block reingelassen werden. Dort angekommen, genossen wir den hervorragenden Blick zum Spielfeld.

Zum Gegner gibt es nicht viel zu erz├Ąhlen, eine Mannschaft gespickt von lauter unbekannten C-Profis und im Tor mit dem ehemaligen Oberliga-Torh├╝ter Borussias, Thomas Richter. Genervt wurde der in Scharen mitgereiste Gladbacher Anhang durch im Stadion verteilte ?Fanklatschen?. Danach waren einige Borussen auch zum fanklatschen bereit...

Den humoristischen H├Âhepunkt erfuhren wir direkt im Anschluss an das 1:0 f├╝r Wehen. F├╝r wen? F├╝r Wehen. Eingespielt wurde der alte Gassenhauer : ?Komm, hol das Lasso raus, wir spielen Cowboy und Indianer...?. Das Entsetzen im Gesichtsausdruck des Gladbacher Anhangs ob der G├Ąstef├╝hrung wich ungl├Ąubigem, unfassbarem Geschmunzel. Und die Hessen klatschen mit ihren Klatschen und sangen lauthals mit ? was f├╝r ein Volksfest.

Nach drei (!) Aluminiumtreffern der Fohlen gl├╝ckte in der Schlussphase der hochverdiente Ausgleich durch den kurz zuvor eingewechselten Israeli-Bomber Roberto Colautti, der f├╝r den erneut blass gebliebenen Holzf├Ąller ├╝ber das saftige Gr├╝n galoppierte und ein guten Eindruck mit der Hoffnung auf mehr hinterlie├č. Ndjeng holte sich noch eine gleicherma├čen verdiente sowie ├╝berfl├╝ssige Gelb-Rote Karte ab und fehlt damit im Freiburg-Spiel; Alternativen haben wir ja, Ziege sei Dank, genug.

Nach dem Schlusspfiff und der am Ende doch gerechten Punkteteilung machten wir uns dann relativ z├╝gig gen Heimat auf und galoppierten mit 41 Pferdchen Richtung NRW, einem Bundesland, in dem die Stadien noch keine Wasserfilternamen tragen und die heimischen Fans ohne Klatschen und ohne um die Wette zu reiten ihren Teams auf klassische Weise zujubeln.

In einem Land, in dem einen so viel Gutes widerf├Ąhrt, hat man von Wehen noch nie geh├Ârt.

... zuletzt 02.12.2007 15:48:49 geändert von Stulle
Name:   Passwort: 
© Viersener FohlenLiebe '98   || ^