ViersenerFohlenliebe '98 ViersenerFohlenLiebe '98
offizieller Fanclub von Borussia Mönchengladbach
ViersenerFohlenliebe '98

» Home

Die Borussia zu Gast bei Freunden - [22.01.2006]
   von Klöthe
 
Triumvirat der Treue

Im Rahmen der Völkerverständigung bestritt Borussia am vergangenen Samstag ein Testspiel gegen den BvB in Bergisch Gladbach.
Da durften Vertreter der Fohlenliebe natĂĽrlich nicht fehlen...

 

Advertising Space

Schwarz-weiĂź-grĂĽne Invasion, Invasion Invasio-o-on.

Mit ordentlich Restalkohol im Blut machten sich der wiedererstarkte Hansen, der noch etwas angeschlagene Klöthe und der Bonecrusher Nils auf den Weg vom beschaulichen Köln ins Epizentrum des gepflegten Fußballs, nach Bergisch Gladbach.
Anpfiff sollte ursprünglich 14.15 Uhr sein. Die Zuschauermassen indizierten allerdings eine Verzögerung des Anpfiffs um 30 Minuten. Gut für uns, da wir erst gegen kurz vor drei die Stadiontore passierten.
Den einzigen Würstchenstand rechts liegen lassend, machten wir uns auf den Weg gen Gegengerade, wo die Gladbacher Meute einen Riesen-Radau machte. Stundenlange Wechselgesänge mit der Haupttribüne gaben dem Spiel den verdienten Rahmen. Für Stimmung sorgte eine kleine Gruppe pickeliger Gladbach-Fans, die die Balljungen Bergisch Gladbachs impertinentst provozierten und mit Aussagen glänzten wie „Du kriss den Ball und ich krich dafür das Ding (auf das pinkfarbene Leibchen des Balljungens zeigend).“
Ach ja, Fußball gespielt wurde auch noch. Hatten wir die 1:0-Führung der Dortmunder noch verpasst, drehte Gladbach gegen in der Abwehr völlig überforderte Bananen auf und Neuville machte Ananas. Das ließ sich Peer nicht gefallen und schoss das 4:1. Er sagte Jacques beim Torjubel: „Wenn hier jemand Anna nass macht, dann bin ich das!“
Bleibt zu hoffen, dass Borussia den Sieg nicht ĂĽberbewertet ihn aber trotzdem als Selbstbewusstseins-Steigerung generiert.
Das Zusammenspiel funktionierte hervorragend.
Mein Traum ging in Erfüllung – spätestens da hatten sich die 8,- € Eintritt mehr als ausbezahlt – als Horschtl Kâhe einwechselte. Eine Augenweide, die das schlechte Wetter um uns herum vergessen ließ. Als er kam, tat sich der Himmel auf und die Sonne verrichtete ihr Werk.
Wo wir schon mal in Bergisch Gladbach waren, entschieden wir uns dazu, Heidi zu besuchen. Wir fuhren mit ihr bowlen; Gott sei Dank hat sie ja drei Löcher, sodass man mit der richtigen Technik die Kugel auf Kurs halten konnte und die Pins umwemste.

Das war unser Ausflug nach Bergisch Gladbach. Und was alles noch bei McDonald´s abging, dass erfahrt ihr nach der nächsten Maus.

Borussengrüße, Klöthe

... zuletzt 22.01.2006 18:40:16 geändert von Klöthe
Name:   Passwort: 
© Viersener FohlenLiebe '98   || ^