ViersenerFohlenliebe '98 ViersenerFohlenLiebe '98
offizieller Fanclub von Borussia M├Ânchengladbach
ViersenerFohlenliebe '98

» Home

Trainerwechsel im Borussia-Park - [14.02.2011]
   von Kl├Âthe
 
Michael Frontzeck

In den Medien sprechen nun einige von einem D├Ąmpfer der Kontinuit├Ąt. F├╝r mich ist dieser Wechsel nach einigen Schl├╝sselaktionen Frontzecks mittlerweile die logische Konsequenz.
 

Christian Gross - Gladbachs Neuer?

Das Experiment Michael Frontzeck ist damit endg├╝ltig gescheitert. Zu Beginn seiner Amtszeit wurde er vom Gro├čteil der Fans als schlechteste aller L├Âsungen angesehen - von mir auch. Nach einigen Spielen hatte man sich an ihn gew├Âhnt und war gar nicht mehr so traurig ├╝ber diese Personalentscheidung. Auch als es schlecht lief fand ich es mutig und richtig, den Spielern nicht erneut ein Alibi zu gew├Ąhren und den Trainer als S├╝ndenbock fortzujagen.

Mittlerweile sehe ich es anders.



Frontzeck hat meines Erachtens vier entscheidende Fehler gemacht:

1) Verletztenmisere hin oder her. - Dies rechtfertigt zu keinem Zeitpunkt, dass Sebastian Schachten mehr als ein Spiel absolvieren durfte.

2) Bleiben wir in der Viererkette und wechseln die Seite. Tobias Levels - Borusse durch und durch - hat leider zu oft in dieser Saison den Nachweis geliefert, dass es f├╝r die erste Liga fu├čballerisch nicht reicht. Er hat gemeinsam mit Schachten zu viele Flanken zugelassen, Elfmeter verursacht und den Spielaufbau im Keim erstickt. Dies hat Frontzeck vollkommen ignoriert.

3) Der dritte Fehler hei├čt Marx. So leicht und oft wie unsere Doppel-Sechs einfach ausgespielt wurde ist es mir ein R├Ątsel, ihn so lange auf dieser Position eingesetzt zu haben.

4) Der vierte und richtig schmerzhafte Fehler ist noch gar nicht so lange her. Nach zwei gl├╝cklichen Ausw├Ąrtssiegen in der R├╝ckrunde schafft ein Michael Frontzeck es nicht, die Mannschaft nach einem 2:0 Halbzeitstand gegen den VfB so einzustellen, dass sie mit 2:3 untergeht. Wesentlich tr├Ągt dazu bei, dass er beim Doppelwechsel Stuttgarts in der 46. Minute und gleichzeitiger Systemumstellung auf 4-3-3 nicht reagiert und Borussia stur weiterspielen und ins offene Messer rennen l├Ąsst - das muss ein Trainer erkennen.


Wenn ein loyaler Dante schon w├Ąhrend des Spiels wild gestikulierend den Trainer darauf aufmerksam macht, dass dringend gewechselt werden muss, kann irgendetwas in der Gedankenstruktur des Trainers nicht ganz stimmen.

Ungeachtet dessen, ist es unbegreiflich, dass gutbezahlte Fu├čballer nicht den Ehrgeiz und die Disziplin besitzen, 90 Minuten auf dem Platz alles f├╝r den Verein zu geben.

Ich h├Ątte gerne diese Mannschaft mit einem Trainer J├╝rgen Klopp gesehen - h├Ątte h├Ątte Fahrradkette.


Eine Bitte noch: Schmei├čt Kamps gleich mit raus, bevor er Ter Stegen auch noch versaut!


Da Rangnick wohl kaum zur Borussia kommen w├╝rde, w├╝nsche ich mir Christian Gross. Er hat zwar denselben Fris├Âr wie Frontzeck aber den Kopf immerhin nicht nur auf dem Hals, damit es nicht reinregnet.

Ach ja, und verschont uns um Gottes Willen mit Thomas Doll!

... zuletzt 14.02.2011 08:02:29 geändert von Kl├Âthe
Name:   Passwort: 
© Viersener FohlenLiebe '98   || ^